Abnehmen mit der South Beach Diät, auch Miami-Diät genannt
ein Bericht von Christian Bellingrath

abnehmen, fasten, Diät, diet, hungern, gewicht verlieren, gesundheit, wellness, wohlbefinden, sport, kochenLiebe bellnet-Nutzer!

Zunächst einmal möchte ich mich vorstellen. Mein Name ist Christian Bellingrath und ich bin Gründer und Geschäftsführer des bellnet-Webkataloges. Seit fast 15 Jahren lebe ich in den USA.

Vor 1 1/2 Jahren habe ich den ersten Beitrag über die South Beach Diät ( auch Miami Diät genannt) begonnen. Zu dem Zeitpunkt gab es noch keine deutschrachige Version des Buches - welches aber inzwischen erschienen ist. Aus diesem Grunde möchte ich mich darauf beschränken die Grundlagen der Diät zu beschreiben und aus persönlicher Erfahrung zu berichten und demnächst auch Rezepte zu veröffentllichen. Wenn mir jemand eigene Rezepte schickt, veröffentliche ich diese auch gerne hier.

Ich habe ein großes Hobby - Kochen. Und damit zusammen hängt auch, daß ich gerne esse. Was gibt es schöneres, als mit Freunden zusammen gut zu essen und einen guten Wein zu trinken? Vor zwei Jahren erfüllte ich mir meinen Küchentraum mit professionellen Geräten und koche seitdem noch lieber.

Aber wie so vieles im Leben, jedes Ding hat zwei Seiten. Der Nachteil eines guten Essens ist, daß man davon leicht zunimmt, besonders, wenn man älter wird. Ich habe mit diesem Bericht als ich gerade 53 wurde angefangen, nächsten Monat (Dezember 2005) werde ich 55.
Vor zwei Jahren stieg mein Gewicht stieg auf 110 kg, bei 1,8 m ist das etwas viel. Aber, eine Diät, bei der man die Kalorien zählt oder hungern muß ist nichts für mich.

Als ich 50 wurde hatte ich schon einmal etwas Gewicht verlieren müssen und hatte schnell in einigen Wochen mit der "Atkins-Diät" 10 Pfund abgenommen, aber danach die Diät wieder aufgegeben, weil es auf Dauer keinen Spaß macht auf der Atkins Diät zu bleiben.

Seit Sommer 2003 ist in Amerika die "South Beach Diät", die in Deutschland auch als Miamidiät bezeichnet wird, sehr populär geworden. Entwickelt wurde diese von dem bekannten Arzt Dr. Agatston, einem Herzspezialisten, der nach einem Weg suchte zu verhindern, daß seine Patienten einen zweiten Herzinfarkt bekamen. Er studierte alle vorhandenen Diäten und stellte fest, daß die Diät, die kein Fett aber viel Kohlehydrate verlangt, am schnellsten zum Übergewicht führt. Die Atkins-Diät hat den Nachteil, daß diese Diät unbegrenzt tierische Fette zuläßt, was nicht sehr gesund ist.

Da ich Anfang September 2003 mit meiner Frau auf eine Kreuzfahrt nach Hawaii ging und es normalerweise fast unmöglich ist, auf einer Kreuzfahrt nicht zuzunehmen, beschloß ich direkt danach mit der South Beach Diät anzufangen. Einige Tage bevor ich nach Hawaii flog, stellte Dr. Agatston seine Diät morgens bei ABC (ABC ist einer der großen Fernsehstationen in den USA) vor. Daher war ich sofort motiviert und kaufte ich mir das Buch zur Diät.

Ein kleiner Zwichenbericht
Seit zwei Jahren lebe ich nun mit der Diät (allerdings leider nicht immer!), jetzt wo die Feiertage kommen und ich direkt davor auf eine Kreuzfahrt gehe muß ich aufpassen nicht zu sehr dagegen zu verstoßen.

Das gute ist, wenn man einmal dagegen verstoßen hat, geht man für zwei Wochen einmal wieder auf die strenge Form der Diät (Stufe 1) zurück, dann stellt der Stoffwechsel des Körpers sich wieder um und man verliert einige überflüssige Pfunde relativ schnell.

Ich habe vor zwei Jahren relativ schnell über 10 kg abgenommen und danach mein Gewicht fast gehalten. Allerdings kommt Ende November Thanksgiving (das amerikanische Erntedankfest mit einem großen Truthahnbraten), Anfang Dezember eine einwöchige Kreuzfahrt und danach Weihnachten auf micht zu. Ich befürchte daß ich danach wieder zwei oder drei kg abnehmen muß und halte Sie auf dem Laufenden. Ich wog 2003 noch 110 kg, bevor ich auf die Diät ging, jetzt wiege ich 95 kg, hatte mein Gewicht aber zwischendurch auf 91 kg reduziert. Da will ich wieder hin, besser noch auf 85kg.
Obwohl diese Diät auch ohne Sport funktioniert, haben meine Frau und ich beschlossen, uns ein Laufband zu kaufen. Im Sommer ist es lange hell und wir gehen abends noch gerne eine Stunde zügig spazieren. Da wir am Wasser wohnen, ist dies sehr interessant, man sieht zwischen den Häusern oft Segelboote, Motorboote und manchmal sogar ein Kreuzfahrtschiff aus dem Hafen kommen.
Wir arbeiten beide viele Stunden im Büro ohne Bewegung und wenn wir im Winter nach Hause kommen ist es abends dunkel und man läuft nicht mehr. So möchten wir nicht nur Fett abbauen, sondern auch Muskeln aufbauen.

Im Prinzip ist diese Diät gar keine Diät; man zählt keine Kalorien, keine Portionsgrößen, usw.

Aber man nimmt sehr stark mit der Miamidiät (South Beach Diät) ab. Nachdem ich schnell und ohne Hungergefül 20 Pfund abgenommen hatte, erzählte ich meinem Bruder davon und er hat inzwichen über 15 KG abgenommen.

Anfang Februar letzten Jahres erhielt ich auch einen Anruf von Doris, der Tante meiner Frau, der wir Informationen über die Diät gegeben hatten, Sie hatte in der ersten Woche 4,5 kg abgenommen.

Schon immer wollte ich ein Kochbuch schreiben, daher kam ich jetzt auf die Idee, Rezepte für diese Diät zu veröffentlichen. Da das Buch über die Diät leider endlich auch in deutscher Sprache erschienen ist, werde ich auf nur die Grundlagen auch eingehen, damit der Leser weiss, wie die Diät funktioniert. Ich nehme mir seit zwei Jahren fest vor, hier endlich Rezepte zu veröffentlichen, aber über die Weihnachtstage werde ich es dieses Jahr schaffen. Versprochen!

Mit oder ohne Sport funktioniert diese Diät. Mein Bruder und ich erreichten die Gewichtsabnahme one Sport, außer ab und zu Spazierengehen.
Mit sportlicher Aktivität geht es besser, aber ich habe meist keine Zeit dazu, wie die meisten "Schreibtischtäter". Aber, wie schon gesagt, ich habe mir soeben ein Laufband gekauft.

Bei fast allen Diäten nimmt man mal ab und dann, wenn man sie aufgibt wieder schnell alles zu, was man an Gewicht verloren hat.
Bei der South Beach Diät bleibt man zwei Wochen auf der Stufe eins um schnell abzunehmen, danach liberalisiert man die Diät etwas und nimmt langsamer ab. Hat man das gewünschte Gewicht erreicht, geht man auf die noch mehr liberalisierte Stufe drei um das Gewicht zu halten. Diese Stufe ist sehr liberalisiert und die meisten können leicht dabei bleiben.

Wenn man einmal gegen die Diät verstößt (Karneval, Schützenfest, Weihnachten), dann einfach wieder einige Tage auf die Stufe eins gehen damit man das Verlangen nach Kohlehydraten verliert.

Aktueller Erfahrungsbericht und Information erste Stufe

Heute wollte ich etwas über die erste Stufe erzählen und wie es bei mir gelaufen ist.
Mitte September, als ich von einem Urlaub auf Hawaii mit Norwegian Cruise Line (Kreuzfahrt für eine Woche mit Besuch praktisch aller Inseln) habe ich mit der Diät angefangen.

Ich muß gleich zugeben, daß ich seit Ende November noch noch von Zeit zu Zeit nach der Diät gelebt habe. Der Grund lag in der Weihnachtszeit. Meine Schwiegermutter war für drei Monate bei uns in Florida zu Besuch und sie backt sehr gerne Kuchen, Weihnachtsplätzchen und sogar Lebkuchen. Daß 10/20 Plätzchen am Tag ein Verstoß gegen die Diät darstellen leuchtet wahrscheinlich jedem ein. Ein Vorteil an dieser Diät ist daß man die Diät für einige Tage unterbrechen kann wenn etwas anliegt, wie z. B. Schützenfest (und man Bier trinken möchte), Weihnachten mit Essen das nicht in die Diät passt, oder was auch immer. Allerdings sollte man nicht so lange unterbrechen, wie ich es gemacht habe. Ich habe zwichen Ende November bis Mitte Januar nur ab und zu mal nach der Diät gelebt. Aber mein guter Vorsatz ist, nicht so viele Weihnachtsplätzchen nächstes Jahr.

Demnächst hier weitere Informationen, wie z. B. Rezepte für Stufe eins, zwei und drei, einen Bericht über meine Gewichstveränderung, etc. Ich würde hier einmal gerne erfahren, was die bellnet-Nutzer hier gerne lesen würden. Bitte per E-Mail an bell@bellnet.com.